Eine menschliche Bewegung

Die Identitäre Bewegung, die neue patriotische Bewegung, die sich klar gegen jeglichen Sozialismus ausspricht, egal ob national oder international. Die sich klar gegen das Rechts-Links-Schema ausspricht und die für Heimatliebe bei gleichzeitiger Achtung des Fremden steht. Sie kritisiert Missstände in unserem Land und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Vor allem ist sie keine Partei, sondern eine außerparlamentarisch agierende Bewegung für das Volk und für den Menschen, welche sich selbst als den vierten Weg, als die vierte Theorie sieht.

Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich, so sieht es auch die Identitäre Bewegung. Medizinisch gesehen sind die Menschen physiologisch und biochemisch identisch, rein anatomisch und vom Genotypen gibt es Unterschiede. Es gibt geschlechtliche Unterschiede zwischen Mann und Frau, ein Mann kann keine Kinder bekommen und sie auch nicht großziehen. Dies versuchen jedoch beispielsweise Piraten und Linke zu egalisieren.

Menschen unterscheiden sich in den Hautfarben. Dass man, wenn man in Afrika wohnt, nicht wie ein Eisbär aussieht ,ist allein schon durch die Menge an Melanin in den Melanozyten logisch, sowie durch die absorbierte Lichtmenge. Dass es Völker und Nationen schon immer gab, ist auch relativ simpel. Denn wenn man durch geologische Grenzen wie Gebirge, Meere, Flüsse und Seen voneinander getrennt ist, bilden sich eben verschiedene Volksgruppen.

Multi-Kulti versucht jetzt durch das Vorantreiben von Globalisierung, Genderwahn, Universalismus und Liberalismus alle Menschen in einen Fleischwolf zu werfen und zu einer grauen Masse zusammen zu stampfen, ähnlich wie im „1984“ von Orwell. Wem es gefällt. Zur Identität gehören eben nicht nur die individuelle, sondern eben auch die ethnische und kulturelle Identität. Eine Trias, die letztlich eine gesunde Basis für jeden Menschen schafft.

Es gibt mehrere Auslegungen der Realität, beziehungsweise mehrere Theorien. Einige sind schon gescheitert, wie Kommunismus und Nationalsozialismus, andere werden über kurz oder lang scheitern, wie Globalisierung oder Liberalismus. Nur darf niemandem das Recht genommen werden ,neue Theorien zu erarbeiten. Jedoch sollte man gescheiterte Ideologien nicht wieder aufkommen lassen.

Die Identitäre Idee schafft eine neue, menschenorientierte und auf die Gegenwart bezogene Theorie. Gegner dieser Theorie müssten ja dafür sein, einfach alle Kirchen kaputt zu schlagen, Wandmalereien von Häusern zu kratzen, alle nationalen Feiertage abzuschaffen, alle Bundesländer aufzulösen, alle Städte gleich zu benennen (am besten nach Zahlen) , alle Menschen mit der gleichen Hautfarbe anzumalen, Liedgut und Texte zu verbrennen und Geschichte zu tilgen.

Hatten wir das nicht schonmal – meine lieben Egalitaristen und Sozialisten? Wollt ihr einen künstlichen Ethos, einen künstlichen Weltstaat und eine künstliche Sprache und Religion? Na dann auf – legt mal los. Ihr werdet gnadenlos scheitern, denn Menschen sind immer verschieden, und die Identitäre Bewegung setzt sich für diesen Pluralismus und diese Diversität ein.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s