Auf der Suche nach Identität

 

Gerade in entscheidenden Situationen unseres Lebens fragen wir uns oft: Wer sind wir eigentlich? Was macht uns aus? Wer oder was gibt uns Halt? Gewiss ist, dass eine starke Identität uns über heikle Situationen im Leben meist leicht hinwegkommen lässt. Heimat, Kultur, Tradition und Familie geben einem Halt und Bestand sowie eine lebenslange Verbindung, mit welcher man sich alle Zeit identifiziert und in der man jederzeit Schutz und Geborgenheit finden kann.

Es sind verschiedene Eigenschaften, welche unsere Identität prägen. Dazu zählt zum einen unsere individuelle Identität, zu welcher persönliche Charakterzüge, unser jeweiliges Geschlecht, unsere Vorlieben und Abneigungen und unser Freizeit- und Berufsleben zählen. Diese individuelle Identität ist jedoch fest verbunden mit der ethnischen und kulturellen Identität, welche charakteristisch für unseren Kulturkreis und unsere Nation sind. Dazu zählen: Sprache, Kultur, Werte, Religion und Ethnos des eigenen Volkes, in welches man hineingeboren wird und in welches man durch seine Familie eingegliedert wird.

Doch warum stellen wir uns eigentlich die Frage nach unserer Identität? Weswegen ist das Verhältnis zu ihr in der heutigen Zeit gestört? Der Verlust unserer Identität fußt auf verschiedenen Ursachen: In der heutigen Zeit wird versucht durch Materialismus und Egalitarismus einem jede kollektive Identität, bestehend aus Sprache, Sitten, Ethnie,Bräuche usw. zu nehmen. Dabei wird versucht einem die liberale Idee des Individualismus schmackhaft zu machen. Diese versucht krampfhaft die individuelle Identität von unserer ethnokulturellen zu trennen. Das Ergebnis ist jedoch keine Gesellschaft von verschiedenen Individuen, sondern ein Einheitsmensch, welcher durch Konsumzwang, Verwestlichung, linksliberale Medien und eine hedonistische Gesellschaft nach Wunsch der herrschenden Ideologie geformt wird.

Die Identitäre Idee will den Menschen ihre angestammten Wurzeln wieder nahebringen. Denn durch eine identitätslose Gesellschaft verliert man seinen selbstbewussten Halt im Leben. Eine Gesellschaft, welche sich alleine aus hedonistischen und kapitalistischen Mustern zusammensetzt, kann nicht lange ihr Dasein fristen. Denn die Identität unserer Gesellschaft macht viel mehr aus als das. Zu ihr zählt die Vergangenheit wie die Gegenwart. Sie ist immer im Wandel und doch haben wir alle eine Geschichte. Die Geschichte unseres Landes, unserer Heimat, unserer Nation. Diese verbindet uns in der kollektiven Identität und lässt uns jederzeit brüderlich zusammenstehen. Eine entrückte Gesellschaft, wie die der Postmoderne, bleibt eine Utopie.

Die identitären Bewegungen, welche sich zur Zeit in Europa entwickeln, wollen das Eigene, die ethnokulturelle Identität bewahren und keine Xenophobie schüren, da eine Nation niemals homogen sein kann. Die „Multi-Kulti-Ideologie“ hingegen versucht alle Menschen gleich, sprich homogen zu machen. Pluralismus – Fehlanzeige. Der „Einheitsmensch“ ist gleichzusetzen mit dem „letzten Menschen“ oder dem „Herrenmenschen“ von zwei perversen Ideologien des 20. Jahrhunderts. Für den identitären Zeitgeist, welcher auch die 4.Theorie genannt wird, bedeutet Identität, das, was es ist: Gemeinsamkeiten in Geschichte, Kultur, Sprache, Religion, die Verbindung zu einem spezifischen Territorium sowie individuellen Eigenschaften eines jeden. 

Advertisements

2 Kommentare zu “Auf der Suche nach Identität

  1. „eine Nation niemals homogen sein kann. Die „Multi-Kulti-Ideologie“ hingegen versucht alle Menschen gleich, sprich homogen zu machen.“

    Da erbitte ich eine Begründung: Warum soll eine Nation nicht weitgehend aus Gleichen gleicher Art bestehen können? Die Multikulti – Ideologie hingegen hat – wie sie sich selbst eingesteht – das Verschmelzen Verschiedener längst aufgegeben. Sie setzt jetzt darauf, daß die uns gegenüber Anderen uns schlecht und ergreifend durch ständige Zufuhr von außen sowie durch höhere Geburtenzahlen ersetzen sollen.

    • Eine Gesellschaft kann in dem Sinne niemals homogen sein, da eine gewisse Zu- und Abwanderung immer stattfindet. Multi-Kulti versucht zwar zu heterogenisieren, jedoch ist das Produkt ein homogenes Gesellschaftskonstrukt, welches frei von ethnokulturellen Gegebenheiten wie Sitten, Bräuche, Kultur und Sprache sein soll.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s